Bücher, Bücher … wen interessierts?

von 2bd am 27. März 2019

Nun ja, ich habe zwischendurch – va letztes Frühjahr mit HOMO CAPUT – angenommen, ich persönlich könnte vom Verkauf meiner Bücher leben.
Hahaha …

Nutzlos

von 2bd am 26. März 2019

Ich habe 50 Jahre geforscht. Es funktioniert. Doch alle rechtfertigen nur, was schon ist.
Also alles für nichts. Egal.

Und da ich mich aus Geldmangel den ganzen Tag mit … eben: Alltagsbanalitäten befassen muss – was ich durchaus gerne tue –, fehlt mir die Zeit, die zahlreichen neuen Erkenntnisse aufzuschreiben.
Doch da sich eh niemand ernsthaft darauf einlässt, gilt auch dafür: Was solls? Ist eh alles für die Katz. Vergesse ich halt die Erkenntnisse wieder.

Angst? Du doch nicht, oder?

von 2bd am 9. März 2019

Vor einiger Zeit schilderte ich Freund Markus mein Vordringen im PrimärProzess zu meinem Ursprung, und wie ich da ankam und nur noch aus Angst bestand; vollkommen wehrlos.

(mehr…)

Ich hab Hunger!

von 2bd am 7. März 2019

Hunger gehört zu meinen liebsten und schönsten Empfindungen. Du auch? Wann hast du das letzte Mal richtig Hunger gehabt?

(mehr…)

Spacex

von 2bd am 4. März 2019

Es ist erstaunlich einfach. Mit genügend Erfahrung kannst du dich mit blossem, sorgfältigem Atmen in einen neuen Raum bewegen.

(mehr…)

#MeToo

von 2bd am 23. Februar 2019

Demnächst in diesem Theater. Von Ursula! 🙂

Reflexe und Reflexionen

von 2bd am 23. Februar 2019

Ein Artikel aus zwei kurzen, zusammenhängenden Teilen. (mehr…)

Kennst du solche Zusammenhänge?

von 2bd am 22. Februar 2019

Bereits vor mehreren Jahren (–> Vorankündigung; VAT) ist mir aufgefallen, wenn ich den Kontakt zum Boden minimiere, zB indem ich bloss auf einem Bein stehe, oder wenn ich mich vorn an die Tischkante anlehne, spanne ich unwillkürlich meinen Kiefer an und beisse auf die Zähne. Dies zur Kompensation. Gleichsam, um im Körper die Spannung und Stabilität aufrecht zu erhalten. Lächerlich, und natürlich ein Fake. Jedoch Realität. In der Not frisst …… halt. Wetten, dass ich da nicht der Einzige bin? Bemerkenswert bloss, dass meinem Bewusstsein dieses Verhalten über Jahrzehnte verborgen blieb.

(mehr…)