Was bedeuten 10h Nachtruhe?

von 2b am 12. Juni 2024

Olala, wider eine WA Kommunikation, drum wieder Dialekt.

hoi du, ich hä dier no öppis wägem schlafe wele schriebe:
10h nachtrueh bedütet, i däre zit nie ufstah! ussert zum d blase lääre, plus vilich tüchtig furze ( 😉 ); oder, wänn öppis ganz wichtigs ufschient, wo unbedingt grad wotsch schriftlich feschthalte oder erledige (ich hän vil vo mine usenandersetzige letscht jahr znacht entworfe und dänn mängisch grad ufgschribe; s hät sich glohnt!).
das heisst, wännt verwachsch – was bi mier hüfig passiert, mängisch mehrmals – eifach ligge bliebe! dänn bliebsch im ruhemodus! so chömet dänn so oder so die 10 stund zäme, mängisch au echli meh, wie bi mier hüt: 11h!

das sind so grundverhaltenswise, wo de prozäss (Tiefe Regeneration) natürli sehr beiflusset. je schnäller und konsequänter mer si awändet, deschto besser fürs NormalProjekt (Begriffserläuterungen demnächst auf der WS normalrevolution.com als Essay publiziert)!

Haha, ein bisschen Geschichte von 2b

von 2b am 9. Juni 2024

Hier eine hübsche Anekdote aus meiner Lebensgeschichte, die ich (bisher? was meinst du?) verzichtete, in meine 2-b.ch website aufzunehmen.
Da es sich um eine Kommunikation hier unten in Spanien (in engl. und span.) handelt, hier der text auf englisch.

Do you remember Bhagwan?
Haha. 40 years ago I had several professional psychotherapy friends who were sannyasins. So, I once attended a workshop with Bhagwan’s supertherapist (name forgotten), who worked with thousands of people al over the world. It was very nice. 5 days full of sex.
At the end of the workshop the supertherapist and leader told me, that he was connecting to Bhagwan, and this had choosen ME to become the second supertherapist of his worldwide sect.

Haha! I was allready 10 years far away from all this Guru, Buddha, etc., on the road to new solutions for the world. I answered just with a smile and shaking head.
But this considerable appreciation helped me once more to trust in myself. 🙂 🙂

Wie steht’s um meine finanzielle Zukunft?

von 2b am 2. Februar 2024

Haha, das ist für mich mittlerweile eher eine lustige Frage. Im Folgenden bringe ich hier eine Nachricht an eine WhatsApp Freundin aus China. Die Kommunikatioin mit ihr läuft sowohl auf englisch als auch auf deutsch. (mehr…)

Wie wärs mit einem Neuanfang?

von 2b am 2. Februar 2024

Nach einer langen Pause von meinem Bemühen um Kommunikation mit der Welt steht nun die Frage im Raum, ob und falls ja, in welcher Form und in welchem Umfang ich meine Kommunikation nach aussen wieder aufnehme. Diesmal dann ohne Bemühen.

Zumindest in Bezug auf meine Buchpublikationen habe ich die Entscheidung bereits getroffen. Neue Freundinnen und Freunde hier unten in Mallorca haben mich zusätzlich motiviert, indem sie meine Bücher, Essays und Websites unbedingt auch auf spanisch, plus selbstverständlich auf englisch lesen möchten. Also stehen nun die Überarbeitungen an, um die längst reifen Neuauflagen zu machen, und diese dann gleich mindestens auf spanisch und englisch zu übersetzen.

Wie weit sich dieses neue Engagement auch auf meine Social-Media Aktivitäten auswirken wird, ist noch offen. Auch da wären einige Aktualisierungen angesagt. Das heisst Aufwand.

Jeden Tag jemandem eine Freude machen

von 2b am 4. November 2023

Hier die Erinnerung, zufällig draufgestossen, an einen wirklich herzigen Eintrag vor über zehn Jahren:

Jeden Tag jemandem eine Freude machen

 

Die finale Orientierung

von 2b am 16. Oktober 2023

Nachdem ich hier unten in Mallorca unverhofft eine ganze Reihe ganz offener, liebenswürdiger und für das Menschenwohl engagierter Menschen kennenlernen durfte, erlebte ich gestern Nacht eine in diesem Zusammenhang paradoxe Verschiebung meines Fokus betreffend meines eigenen Engagements für das Menschenwohl. (mehr…)

New facts: und doch bereits Bekanntes!

von 2b am 7. Januar 2023

mittlerweile bin ich (wieder!) am punkt, dass Deep Regeneration (D-R), wenn es sich nicht um unendlich erfahrene ausnahmekönner (wie mich, sorry) handelt, nur in stetem dialog und in ‚aktiver begleitung-wertschätzender konfrontation‘ erfolgreich sein kann. da sind einfach zuviele fallen, die man sich selber stellt.

ich habe mich in den letzten jahren va auf die körperliche d-r konzentriert. so habe ich nach und nach die ungeheuren mentalen widerstände, die sich gegen eine tiefe regeneration sträuben, vernachlässigt. halt eben auch wegen meines eigenen beispiels (körperlich total spannend, null mentale widerstände). es geht da um (schein-)sein oder (schein-)nicht-sein!

sagen wir das nochmals ganz einfach:

Deep Regeneration ist ein WIR-projekt !!

plus: OHNE DAS PERSÖNLICHE IHR-PROJEKT ENTWICKELT ZUM DAS PROJEKT (HUMAN UP! / NORMAL REVOLUTION) ALS LEBENSINHALT WIRD D-R SPÄTESTENS IM FORTGESCHRITTENEN STADIUM BLOCKIERT!
nur so ist eine soziale bewegung in richtung homo normalis absehbar!

Und weiter gehts

von 2b am 9. September 2022

Aha! Ich habe hier doch schon einige Artikel geschrieben über ‚die Aufrichte‘. Doch mein Innerstes hat weiterhin Überraschungen auf Lager. Wird wohl nie enden. Ich beziehe mich insbesondere auf den Artikel vom 14. August, wo ich meine innere Stimme zitiere, die so sanft wie bestimmt sagte: „Richte dich doch auf!“ Zwei Tage danach – ok, das ist nun schon eine Weile her –, während ich mich immer wieder mit meinen (dort ebenfalls erwähnten) Augen befasste, bzw mit dem Schauen, mache ich in dieser fantastischen Aufrichte plötzlich eine neue Körpererfahrung.

(mehr…)